Kids entdecken Brainwave als Droge

Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis sich die schon seit Jahren bekannte Brainwave Frequenzen Musik, die schon sehr lange im Esoterischen Markt zu finden ist, auch unter den Jugendlichen verbreitet. Entdeckt wurde sie für die Entspannung und es werden ihr auch selbstheilende Fähigkeiten zugeschrieben. Jetzt wird sie von US Behörden als gefährliche virtuelle Droge eingestuft, weil sie deren Ansicht nach den Weg zu echten Drogen vorbereiten würde!

Ich persönlich halte dieses an den Haaren herbeigezogen und bin mal gespannt wann die verblödeten Amerikaner so etwas verbieten! Als Beispiel für den Gebrauch dieser im Netz genannten I-Dosers, hier nun zwei YouTube Videos die mich persönlich zum ausgiebigen Lachen anregen. Viel Vergnügen und Achtung: Nicht ausprobieren, da Hörstürze und Tinitus die Folgen sein könnten!

Mit dem Nachfolgenden Video Clip-Sound „Gates OF Hades“ kann jeder selbst ausprobieren ob sich solch eine Wirkung einstellt wie bei den jugendlichen Probanden im Selbstversuch, bei mir tat sich nichts. Wahrscheinlich muss man es volle Pulle aufdrehen, aber da kann man wohl jeden Sound benutzen um sich dann einen Schmerzhaften Hörsturz zu zufügen !

Die News dazu:

Mit Audiofiles zum Drogenrausch

Sie werden weder geraucht, gespritzt noch geschnupft und lösen dennoch Rauschzustände aus: Audiodateien namens I-Dosers. Bei amerikanischen Kids sind diese digitalen Drogen der Renner.

http://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/Mit-Audiofiles-zum-Drogenrausch/story/21423764

Gefunden über Klamm News

Mehr zum Thema

Die sechs Solfeggio Frequenzen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: