Archiv für Brainwave

Brainwave Kids im I-Dosers Rausch !

Posted in Allgemein, Clip's, Erfindungen, Menschen with tags , , , , , on 7. Januar 2012 by ARt_isTa

Ich hatte schon im Jahre 2010 von der I-Dosers Welle unter den Amerikanischen Kids berichtet: „Kids entdecken Brainwave als Droge“ Nun hat ein Blogger Kollege „Steven Black“ einen wirklich sehr guten und umfangreichen Artikel darüber geschrieben, hier ein Auszug:

Klang, Ton – Rauschzustand?

….Inzwischen gibt es auch “Brainwave Machines” mit “Audiostrober Kodierung”(gleichzeitige Stimulation durch Lichtblitze, auf die geschlossenen Augen), die gemeinsam mit Ton und Lichtsignalen arbeitet und weiß Gott, welche Geräte mit allen Schikanen, auf dem Markt noch rumlungern.

Manche setzen sie auch zur – OBACHT – “spirituellen Erweiterung” und zum “Luziden Träumen” ein! Man kann aber auch “Sensomotorischen Rhythmus (SMR) mit Herzchakra-Schwingungsmusik” ordern, ist alles möglich ..

Spätestens DAS ist der Bereich einer solchen Anwendung, wo ich sicher einen gaaaanz weiten Bogen machen würde. Ernsthaft ..

Wie war das zu Beginn? Der Erleuchtung ist es egal, wie sie erlangt wird”?

Wer tatsächlich glaubt, Spiritualität per Kopfhörer und mal eben schnell zu erreichen, versteht den Begriff “High Spirit” nicht wirklich ..

Es geht aber noch viel dümmer!

Wie bereits meine Oma, möge ihre Seele voller Sonne sein, gerne sagte, man ist niemals der Dümmste, es wird immer einen geben, der dich übertrifft.  War ne sehr kluge Frau, meine Oma! Einfach, direkt und praktisch veranlagt. Wie die Leute früher halt waren, das würde uns nicht schaden ..

Nun ja, hat schon mal jemand von “digitalen Drogen” gehört? Nein? Soll DER Renner sein, bei den heutigen Kids!

WAS? Noch nie gehört? “Needfull thinking”- die Droge aus dem Kopfhörer? Zwinkerndes Smiley

Also ich schon, okay, allerdings wusste ich auch nicht wirklich drüber Bescheid, jetzt, nachdem ich mich durch das Thema mit den Mindgeräten durchgekämpft habe, ein bisschen besser.

Und ich habe nicht nur die Bekanntheit dieser “Dosendrogen” unterschätzt, wie viele das Zeug versuchen, mir war ebenfalls völlig unklar, wie viele “digitalisierte Versionen” und Audiofiles es davon gibt!

So “lustige Namen”, wie etwa “real Stuff”, good Stuff”, “Crazy Stuff”, “very crazy Stuff”  bis «very very heavy Stuff» sind jede Menge Audiofiles im Web zu finden, die einen rauschähnlichen Zustand versprechen. Man kann wählen zwischen verschieden Wirkungen à la Heroin, Kristall Meth, Absinth, Kokain und gut an die etwa 150 anderen Substanzen. KEIN Scherz!  Es gibt aber auch “gaaanz tolle Eigenkreationen”, deren “vielversprechende Namen”, wie etwa “Gates of Hades”, den dahinter agierenden, unglaublich dämlichen Egomanen vermuten lässt, dem wirklich alles egal ist. Pubertierende Kids sowieso ..

Auf einigen You Tube Videos demonstrieren – freilich oft amerikanische Kids, aber nicht nur, wie “geil” das angeblich ist.  Die meisten I-Doser Files kosten richtig Geld, einige auch noch ein bisschen mehr. Für den I-Doser “Hand of God” muss man 200 Franken auf den Tisch legen . Gates of Hades soll für nur wirklich mutige sein ..oder, sicher auch “sehr toll”, eine I-Dose aus dem Batman Universum – >”The Riddler”, also echt ..

Der finanzielle Erfolg und enorme Absatz dieser “digitalen Dosierungen”, scheint den Eindruck großer Wirksamkeit zu vermitteln,

Vordergründig sicher, wie man aber weiß, kann man Menschen allen möglichen Unsinn, per Werbung und/oder cleveres Marketing einreden. DAS ist noch lange kein zuverlässiger Nachweis, für irgendeine Wirksamkeit.

Eine kleine Meinungsumschau zeigte, wie etwa beim Herausgeber des “NeuroStreams™-Projekts”, der daß eigentlich professionell beurteilen können sollte und den Hype, um “digital Drugs” etwas ernüchternd und wie folgt, auf diese Weise kommentiert:

Weiterlesen auf  http://stevenblack.wordpress.com

Auch auf Obskuristan gibt es noch einen Lesenswerten Artikel:

Digitale Drogen

http://obskuristan.com/2010/07/22/digitale-drogen/

Älterer Artikel und Videos zu dem Thema

Kids entdecken Brainwave als Droge

Advertisements

Kids entdecken Brainwave als Droge

Posted in Erfindungen, Menschen, Musik with tags , , , , , , , , , on 20. Juli 2010 by ARt_isTa

Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis sich die schon seit Jahren bekannte Brainwave Frequenzen Musik, die schon sehr lange im Esoterischen Markt zu finden ist, auch unter den Jugendlichen verbreitet. Entdeckt wurde sie für die Entspannung und es werden ihr auch selbstheilende Fähigkeiten zugeschrieben. Jetzt wird sie von US Behörden als gefährliche virtuelle Droge eingestuft, weil sie deren Ansicht nach den Weg zu echten Drogen vorbereiten würde!

Ich persönlich halte dieses an den Haaren herbeigezogen und bin mal gespannt wann die verblödeten Amerikaner so etwas verbieten! Als Beispiel für den Gebrauch dieser im Netz genannten I-Dosers, hier nun zwei YouTube Videos die mich persönlich zum ausgiebigen Lachen anregen. Viel Vergnügen und Achtung: Nicht ausprobieren, da Hörstürze und Tinitus die Folgen sein könnten!

Mit dem Nachfolgenden Video Clip-Sound „Gates OF Hades“ kann jeder selbst ausprobieren ob sich solch eine Wirkung einstellt wie bei den jugendlichen Probanden im Selbstversuch, bei mir tat sich nichts. Wahrscheinlich muss man es volle Pulle aufdrehen, aber da kann man wohl jeden Sound benutzen um sich dann einen Schmerzhaften Hörsturz zu zufügen !

Die News dazu:

Mit Audiofiles zum Drogenrausch

Sie werden weder geraucht, gespritzt noch geschnupft und lösen dennoch Rauschzustände aus: Audiodateien namens I-Dosers. Bei amerikanischen Kids sind diese digitalen Drogen der Renner.

http://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/Mit-Audiofiles-zum-Drogenrausch/story/21423764

Gefunden über Klamm News

Mehr zum Thema

Die sechs Solfeggio Frequenzen!